Schreibtraining: Einfach statt umständlich. Wie man die Amtssprache austrickst

Schreibtraining: Einfach statt umständlich.
Wie man die Amtssprache austrickst

Termin: 7.11.2017
Zeit: 9:00 -18:00  Uhr
Ort: Frankfurt am Main
Dozent: Fritz Wolf

 

Gut verständliche Texte kommen ohne Amtssprache aus. Doch wie muss ein Text geschrieben sein, damit er verstanden wird? Trifft der Text auf ein Fachpublikum? Oder auf eine mit Fachchinesisch nicht vertraute Öffentlichkeit? Schreiben heißt immer: Die Leser mit bedenken.

Weiß der mit dem Jargon nicht vertraute Leser, was die Implementierung von Lean ist und warum sie mit dem Business Assessment Process (BAP) anfängt? Weiß die gewöhnliche Bankkundin, was unter einer erfolgreichen Zulagenbeantragung zu verstehen ist? Und was verstehen die Fahrgäste, wenn die Verkehrsgesellschaft erklärt, der Bus sei zu spät gekommen, weil bei der Einbindung der Fahrplandaten aus dem Planungs-System keine funktionsfähige Datenschnittstelle hergestellt werden konnte?

KONZEPT:
Die Seminarteilnehmer lernen, das Amtsdeutsch zu überlisten. Sie trainieren Umschreibungen für Fachterminologie, um berufspezifisch, aber allgemein verständlich zu schreiben. Ziel ist es Missverständnissen in der Öffentlichkeit vorzubeugen. Für die praktischen Übungen sollten die Teilnehmer einen Laptop mitbringen.

ZIELGRUPPE:
Beschäftigte in Pressestellen, Vertreter von Fachabteilungen, die der Pressestelle für Publikationen zuarbeiten, sowie wissenschaftliche Mitarbeiter.

Mitgliedertarif*:
Teilnehmer aus Mitgliedsverbänden des JWV erhalten Vergünstigungen.
Alle Informationen zur Buchung


Anmeldung

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.